Reise nach Japan

Wir vom Gesichtsfuss reisen für euch nach Tokio, um euch berichten zu können wie es sich dort anfühlt.

  1. Der Flug

Selbst per Economy Klasse lässt es sich für unser Empfinden sehr gut Reisen. Auch der Platz ist angemessen. Idealerweise sind natürlich die Plätze an den Notausgängen da diese noch ein wenig mehr Beinfreiheit bieten.

Ansonsten war die Reise mit Aeroflot besser als erwartet,da es auch viele negative Kommentare online gibt. Das Essen an Bord ist auch relativ „gut“, kommt natürlich immer auf den eigenen Geschmack an.

2. Der Flughafen Narita

Angekommen am Flughafen Tokio Narita geht es recht schnell durch die Imigation und den Japanischen Zoll. Vor dem Zoll noch schnell die Koffer am Band gegrabbelt und weiter gehts. In der Vorhalle angekommen mussten wir uns erstmal zurechtfinden um unseren WiFi Hotspot von Sushi-WiFi zu holen. Abzuholen war unser im Nordflügel 1F beim QL-Liner der Shop ganz links am Ende der Halle. Von dort an sind wir gefühlt eine halbe Stunde wie kopflose Hühner durch die Gegend gerannt, bis wir den Weg zu unserer Bahn gefunden haben. Gefahren sind wir mit dem „Keisei Narita Skyaccess“ der später zur „Asakusa Line“ wird. Das ganze kostet etwa 1276yen. Dann noch knapp 10 Minuten von der Bahnstation zum Hotel laufen und wir sind da.

Jetzt kann der Urlaub beginnen!!!

Japan Let’s Go!

Hallo meine Gesichtsfüsse, das Timo und ich kommende Woche Donnerstag für zwei Wochen nach Japan reisen sollte euch schon bekannt sein. Jedoch war und ist die Planung für diese Reise noch nicht abgeschlossen, da es unter anderem durch verschiedene Faktoren zu Unklarheiten bezüglich des Fluges bzw zu den Gepäckbestimmungen gekommen ist. Diese waren leider nicht so schön verständlich wie erwartet.

Bei denen ist das so, dass man zwei verschiedene Economy stufen hat. Da stellt sich natürlich dann die Frage welche Economyklasse du hast. Glücklicherweise kann man das mit einem kostenfreien Anruf bei der Airline direkt klären.